GeoDACH

Aus MeTaFa-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

GeoDACH ist der gemeinnützige Dachverband, der die Geographiestudierenden und deren Fachschaftsvertretungen seit September 2007 im Raum Deutschland, Österreich und der Schweiz repräsentiert. Dabei versteht er sich als Organ zur Vernetzung der Geographiestudierenden. Zu den Aufgaben des Vereins gehören unter anderem die kritische Betrachtung und Analyse von Lehre an Universitäten, die Beratung von Fachschaften bei ihren (hochschulpolitischen) Tätigkeiten und die Vertretung der Studierenden in Form von Beschlüssen, Positionierungen, Resolutionen oder Pressemitteilungen. GeoDACH besteht aus Vertreter*Innen der Fachschaften beteiligter Universitäten und ist unter anderem in der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) mit zwei Vorstandsmitgliedern aktiv. Außerdem entsendet der Verein Gutachter*Innen in den Studentischen Akkreditierungspool und trägt damit aktiv zur Verbesserung der Lehre bei. Für die Interessen von Presse, Studierenden und Schülern werden nach Möglichkeit eigene Inhalte bereitgestellt.

Das machen wir:

  • Halbjährlich veranstalteten wir die Bundesfachschaftentagungen der deutschsprachigen Geographiestudierenden
  • Teilnahme an den Meta-Tagungen der Fachschaften
  • Teilnahme an DGfG-Präsidiums-Sitzungen
  • Präsenz auf Deutschen Kongressen für Geographie
  • Kooperation mit entgrenzt – die studentische Zeitschrift für Geographisches